Herzlich willkommen auf den Seiten des Beräunertreffens!


+++ ABSAGE DES BERÄUNERTREFFENS 2020 +++

Liebe Freund*innen des Beräunertreffens,
 

    In der vergangenen Woche sind einige Menschen auf uns zugekommen und haben ihre Bedenken zum Beräunertreffen 2020 an uns als Vorbereitungskreis herangetragen. Diese Bedenken nehmen wir nicht nur sehr ernst, sondern verfolgen auch selbst seit Tagen die aktuelle Situation in Deutschland und versuchen diese und ihre Auswirkung auf unser Treffen einzuschätzen.

    Eine Bemerkung vorab: Egal, aus welchem Teil Deutschlands oder Europas wir grade auf die aktuellen Entwicklungen rund um das neue Corona-Virus schauen, sind wir befremdet ob der Panik, die sich in der Bevölkerung breit zu machen scheint. Wir wissen, dass die Angst vor dem Virus viel ansteckender ist als das Virus selbst. Dies im Blick ist Besonnenheit gefragt; Vorsicht, aber keine Panik.

    Als Ausrichtende einer Großveranstaltung kamen wir in der letzten Woche nicht umhin, uns die Frage nach unserer Verantwortung zu stellen und dabei Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ebenso heranzuziehen wie uns persönlich bekannte Expert*innen aus dem Gesundheitswesen. Auch mit anderen von diesem Thema betroffenen Institutionen und Veranstalter*innen haben wir uns intensiv ausgetauscht.

    Bereits ein flüchtiger Blick in die RKI-Prinzipien zur Risikoeinschätzung für Großveranstaltungen hätte uns Selbstbetrug abverlangt:

    Wer in den Stichworten „dreitägiges Beräunertreffen von Menschen aller Himmelsrichtungen auf Burg Ludwigstein“, „Konzert mit wildem Tanz“, „kuschelige Singerunden im Gewölbekeller“, "Isomatte-an-Isomatte-Schlafsituation in Bodenlager wie Zelten“ und dann noch diese kontaktfreudigen Bündischen nicht die Risikofaktoren

    • „Zusammenkunft einer größeren Anzahl von Menschen bei hoher Dichte“,  
    • „Teilnahme von Menschen aus Regionen mit gehäuftem Auftreten von COVID-19-Fällen“
    • „hohe Anzahl und Intensität der Kontaktmöglichkeiten“,
    • „enge Interaktion zwischen den Teilnehmenden“,
    • „lange Dauer der Veranstaltung“,
    • „Indoor-Veranstaltungen mit begrenzten Räumlichkeiten und schlechter Belüftung der Räume“,
    • „begrenzte Möglichkeiten zur ausreichenden Händehygiene“

    wiedererkennt, lügt sich schlichtweg in die Tasche. Kurzum: Wir wären gewissermaßen das Paradebeispiel einer Virenzuchtstation.

    Bei alltäglichen, berechenbaren Krankheiten wie Erkältung, Schnupfen oder normaler Grippe sind die oben aufgeführten Umstände nicht weiter tragisch, wir alle nehmen sie auf jedem Lager in Kauf. Beim neuartigen Corona-Virus haben wir es zwar mit mit einer Krankheit zu tun , die - so der aktuelle Stand in Deutschland - häufig mild und mitunter sogar ohne Symptome verläuft. Genau deswegen können wir jedoch Andere anstecken, ohne es zu wissen. Wer sich nach einer Rückkehr vom Beräunertreffen nun als unerkannte Keimschleuder an Omas Kaffeetisch setzt, mit dem asthmakranken Klassenkameraden oder Kommilitonen lernt, sein Taschengeld mit Babysitten verdient oder mit der immunschwachen Kollegin eng im Team zusammenarbeitet, wird zur Gefahr für diese Menschen und viele weitere.

    Einem ausgelassenen Wochenende auf der Burg stehen darüber hinaus weitere Konsequenzen des möglichen Beginns einer Infektionskette im Zusammenhang mit dem Beräunertreffen entgegen: Für die öffentliche Wahrnehmung der Burg und der ausrichtenden Vereinigung Jugendburg Ludwigstein e.V. könnten weitreichende, für uns kaum durchschaubare Konsequenzen folgen, ebenso wie für uns persönlich, die wir diese Entscheidung zu tragen haben. Somit steht am Ende auch die Zukunft des Beräunertreffens als Veranstaltung auf dem Spiel.

    Letztlich stehen wir mit unserer Entscheidung dafür ein, im Zweifelsfall das Interesse der Anderen auch einmal vor das eigene zu stellen und Verantwortung zu übernehmen. 
    Aus den genannten Gründen sagen wir das diesjährige Beräunertreffen ab. Wir bitten Euch zu beachten, dass auch keine beräunerunabhängigen Buchungen oder Aufenthalte an diesem Wochenende auf der Burg möglich sind.

    Mit den – zerknirschten – Grüßen der Bünde

    Der Arbeitskreis Beräunertreffen in der VJL e.V.

    -------------------------------------------------------

    P.S.:

    Das Beräuner 2021 findet - selbstredend bei bester Gesundheit und strahlendem Sonnenschein - am 19.-21. März statt.
    Vorher habt Ihr beim 100-jährigen Jubiläum der Jugendburg Ludwigstein am 03.-05. Juli 2020 Gelegenheit, Burgluft zu schnuppern.

     

     

    maps