Die Jugendherberge

Die Burgherberge besteht aus mehreren Flügeln in denen sich die Gästezimmer mit insgesamt 185 Betten befinden. Zur mittelalterlichen Kernburg gehören der Mittelbau und der Seitenbau. Die Burg wurde 1963 um den Meißnerbau, 1976 um den Hansteinflügel und 1983 um den Bilsteinflügel erweitert.

Unsere Gästezimmer stehen Ihnen als Doppelzimmer oder Mehrbettzimmer bis 9 Betten zur Verfügung. Die Übernachtung im Einzelzimmer ist auch möglich. Jeweils mehrere Zimmer sind zu Fluren mit gemeinsamem Bad und WC zusammengefasst. Fast alle Zimmer sind mit einem Waschtisch ausgestattet.

Die Bettwäsche ist im Übernachtungspreis enthalten. Dem Stil einer Herberge entsprechend beziehen unsere Gäste ihre Betten selbst und hinterlassen ihre Zimmer besenrein.

Für Gästegruppen stehen auf der Burg 14 Säle und Tagesräume bereit.

In der Torklause haben Kleingruppen auf Fahrt, Wanderer und Radler die Möglichkeit, in einem einfach ausgestatteten Matratzenlager preiswert zu nächtigen. Der Raum, der auch ein kleines Burgmuseum beherbergt, ist öffentlich zugänglich und unverschlossen. Eine Anreise kann daher auch außerhalb der Öffnungszeiten des Burgbüros erfolgen. Eine kurze Anmeldung über die Burgbereitschaft ist in jedem Fall erforderlich.

Neben der Herberge verfügt die Burg über das Brunnenhaus (Gästehaus mit 15 Betten) sowie über den Zeltplatz. Alle Einrichtungen sind ganzjährig geöffnet.

maps