Burgblick - Aktuelles von der Jugendburg Ludwigstein

Mittendrin: Archive zum Thema „Kommunikation“ in der Kasseler Markthalle

09. März 2020

Nicht nur um die Wurst ging es am Samstagvormittag in der Kasseler Markthalle, sondern auch um schwer leserliche Handschriften der Vorfahren. Archivarinnen und Archivare von 15 nordhessischen Einrichtungen hatten sich zusammen gefunden, um den bundesweiten „Tag der Archive“ gemeinsam zu begehen. Dazu hatten sie Lesehilfen und Laptops mitgebracht und sind den Leuten „auf die Pelle“ gerückt, um ihnen bei der „Kommunikation“ mit der Geschichte zu helfen. Viele Gespräche zeigten das Interesse der Kasseler*innen an historischen Themen und Sachverhalten, aber auch an der Tätigkeit der höchst unterschiedlichen Archive. Gastgeber war das Stadtarchiv Kassel, das im selben Gebäude wie die Markthalle untergebracht ist. Die Kasseler Kulturdezernentin, Frau Susanne Völker, kam auch, mit einem Grußwort und viel Zeit für die Anliegen der Archive. Der Arbeitskreis „Archive in Nordhessen“ präsentierte zu dieser Gelegenheit seine neuen Medien: zwei Aufsteller, ein Memory-Puzzle mit Logo, Gebäude und Archivale jedes Mitgliedsarchivs sowie einen Archivblog im Internet. Dieser soll  über den Tag der Archive hinaus, Gelegenheit bieten die Aktivitäten der AK-Mitglieder zu vernetzen und deren Wahrnehmung zu verbessern: anh.hypotheses.org

Foto: Diplom-Archivarin Elke Hack vom Archiv der deutschen Jugendbewegung im Gespräch mit einer Besucherin. (Christian Groh)

maps