Burgblick - Aktuelles von der Jugendburg Ludwigstein

Gedenkstunde für Hans Paasche

25. Juni 2020

Am 21. Mai 2020 fand an der Paasche-Linde unterhalb der Jugendburg Ludwigstein eine Gedenkstunde für Hans Paasche statt, zu der sich bei strahlendem Sonnenschein 50 Personen eingefunden hatten. Auf der vom Kasseler Hochschullehrer Geert Platner organisierten Veranstaltung sprachen Stefan Reuß, Landrat des Werra-Meißner-Kreises, der Verleger Helmut Donat sowie der Burg und Archiv eng verbundene Historiker Prof. Jürgen Reulecke. Als Kriegsgegner und Novemberrevolutionär war Hans Paasche ins Visier der Reichswehr geraten und vor 100 Jahren am 21. Mai 1920 auf seinem Gut Waldfrieden von Angehörigen des Reichswehr-Schutzregiments 4 ermordet worden. Zeitgleich begann der Wiederaufbau der Jugendburg Ludwigstein, die seitdem mit einer Linde an Hans Paasche als Impulsgeber der Jugendbewegung, Zeitkritiker des frühen 20. Jahrhunderts und Opfer eines rechtsradikalen Fememordes erinnert. Einen Einblick in den historischen Kontext von Paasches Wandel vom Kolonialoffizier zum Pazifisten bietet der Film des Archivs der deutschen Jugendbewegung „Pfadfinderei und Kolonialismus - zwei Seiten einer Medaille?“
 

maps