Burgblick - Aktuelles von der Jugendburg Ludwigstein

Ein Fall für künftige Geschichtsbücher: Jugendlicher Klima-Protest mit Vielen

18. Dezember 2022

Welche Strategie ist am besten geeignet, um in einer demokratischen Gesellschaft den nötigen Druck für mehr Veränderungen in Sachen Klimaschutz aufzubauen? Diese Frage wird derzeit intensiv diskutiert. Der Weg von Fridays for Future gilt dem Aufbau einer Protestkultur, an der sich insbesondere Jugendliche breit beteiligen können. Auch wenn der Aufruf zu Schulstreiks vielfach amtliche und schulische Stellen alarmiert, die vor allem die Lehrpläne in Gefahr sehen, bietet FFF einen wichtigen Ort, an dem die berechtigten Sorgen der jungen Generation artikuliert werden können.

Im Gespräch mit Helena Marschall von Fridays for Future lotete das Archiv der deutschen Jugendbewegung aus, wie es gelingen könnte, innerhalb der Bewegung das Bewusstsein für die Geschichtsträchtigkeit der eigenen, meist digitalen Überlieferung zu wecken. “In die Geschichte eingehen” setzt voraus, dass diese Daten gesammelt und gespeichert werden, also nicht nur die veröffentlichten Dokumente und Materialien, sondern auch die Protokolle, Vereinbarungen, Erklärungen usw., die bislang an disparaten Stellen abgelegt sind.

Helena Marschall, im bundesweiten Orga-Team von FFF schon seit 2018 aktiv, setzt sich für die Langzeitarchivierung der FFF-Orga-Unterlagen ein und bereitet eine Plattform für Informationen dazu innerhalb der Bewegung vor.

Stiftung Jugendburg Ludwigstein