Aktuelles aus der Jugendbildungsstätte

Kurzarbeit in der Jugendbildungsstätte

22. Mai 2020

Das Team der Jugendbildungsstätte arbeitet momentan nur noch 40% der normalen Arbeitszeit. Nachdem sämtliche Schulklassen in Folge der Corona-Pandemie ihren Burgaufenthalt storniert haben, sind, wahrscheinlich bis zum Jahresende, keinerlei Klassenprogramme mehr durchzuführen. Eingeschränkt, aber dank virtueller Plattformen dennoch handlungsfähig, läuft die Koordinierungsarbeit für die kreisweite Demokratiepartnerschaft einschließlich der Fachanfragen zu neuen Extremismusphänomenen weiter. Darüber hinaus wird die Zeit genutzt für eine Inventur samt Archivierung aller bisher durchgeführten Jubi-Aktivitäten und -Veranstaltungen. Einen Hoffnungsschimmer bilden bündisch-jugendbewegte Projekte im Herbst, wenn die interaktiven Stärken unserer Bildungsarbeit hoffentlich wieder am historischen Lern- und Begegnungsort der Jugendburg ausgespielt werden dürfen.
 

maps