Nachhaltigkeit

1992, auf der Konferenz von Rio, haben sich die Vereinten Nationen auf ein neues Leitbild verständigt: das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung. Es soll eine Praxis verändern, die einem Fünftel der Menschheit materiellen Wohlstand beschert - auf Kosten aller übrigen Menschen und unserer Nachkommen.
Doch die Fortschritte, die seit dieser Konferenz erzielt wurden, bleiben hinter den Erwartungen zurück. Sich von bequemen Mustern zu lösen und neue Wege zu suchen, ist mit einem Wagnis verbunden. - Wir möchten dieses Wagnis eingehen.

Wie aber bringt nun der Bau eines neuen Hauses eine nachhaltige Entwicklung voran? Wie lassen sich beim Erhalt einer alten Burg, dem dieser Bau letztlich dient, nicht nur kulturelle und soziale, sondern auch ökologische und ökonomische Aspekte so verweben, das sie dauerhaft tragen? Und kann darüber ein Austausch in Gang kommen mit Menschen aus anderen kulturellen Zusammen- hängen? Im gemeinsamen Tun suchen wir nach Antworten auf diese Fragen.