Die bündischen Veranstaltungen der Burg

 

Den Rahmen für die gemeinsamen Veranstaltungen der Bünde bietet - mit Ausnahme der Bauhütten - die Jugendbildungsstätte. Sie sorgt für die Abstimmung mit dem Burgbüro.

Zweck der Jugendbildungsstätte ist es, den Gruppen die Möglichkeit für eigenverantwortliches und selbsttätiges Handeln zu geben, Anregungen aus den Gruppen aufzugreifen und zu verbreiten und Gruppen miteinander zu verbinden.

Die Jugendbildungsstätte bietet kein Unterhaltungsprogramm an. Bei allen Veranstaltungen ist das Engagement der Bünde der Schlüssel zum Erfolg.

Im Jahreslauf gibt es fünf regelmäßige überbündische Veranstaltungen, die vom Handwerklichen über das Musische bis hin zum Geistigen unterschiedliche Schwerpunkte haben. Neben der Winter- und der Sommerbauhütte im Januar und im August sind dies das Beräunertreffen im März, das Kirschenfest im Juni und die Meißnernacht im Oktober.

Gemeinsam mit einzelnen Bünden bereitet die Jugendbildungsstätte auf Anfrage Archivwerkstätten vor. Das Archiv der deutschen Jugendbewegung führt zudem jeweils Ende Oktober eine Archivtagung zu einem Thema aus der Geschichte der Jugendbewegung durch.