Wichtige Arbeit zum internationalen Pfadfindertum

Dank der großzügigen Förderung des Verbandes der Altpfadfindergilden kommt jetzt die Archivarbeit im Bereich der Pfadfinderunterlagen ein gutes Stück voran. Die überbündische Sammlung „Zentralarchiv der Pfadfinder" (ZAP) umfasst fast 60 laufende Meter Archivgut, darunter viele wertvolle und einmalige Dokumente zum Beispiel zur Frühgeschichte des Pfadfindens in Deutschland seit 1909. Frauke Schneemann M. A. aus Göttingen, die ihre Masterarbeit zur Pfadfinderbewegung in den 1950er-Jahren verfasst hat, erschließt zur Zeit Unterlagen zum internationalen Pfadfindertum und wird ihre Arbeit am „ZAP" noch bis Herbst fortsetzen. Die Ergebnisse sind hier unter der Signatur AdJb Best 233 zu finden. (Foto: „Der Pfadfinder“)