600 Jahre in sechs Teilen

600 Jahre Jugendburg Ludwigstein: Das sind sechs Jahrhunderte, während denen das Gebäude über der Werra immer wieder neue Bestimmungen erhielt. Erst als Amtssitz errichtet, wurde es später Domänenverwaltung, Lager und Schafstall, bevor der Bau dem Verfall überlassen wurde. Wandervögel erweckten ihn wieder zum Leben und machten aus der Burg das, was sie heute noch ist: Eine Jugendherberge und internationaler Treffpunkt für Bündische und Pfadfinder. Einen Einblick in die bewegte Geschichte der Feste gibt es in einer sechsteiligen Serie, die Dr. Susanne Rappe-Weber, Leiterin des Archivs der deutschen Jugendbewegung, und Burg-Pressesprecherin Nicole Demmer gerade für die Lokalzeitung „Witzenhäuser Allgemeine“ erstellen. Die ersten vier Teile sind bereits erschienen und können hier nachgelesen werden.