Sie sind hier: Die Burg / Wir und unsere Ziele / Stiftung
25.4.2014 : 5:24

Stiftung Jugendburg Ludwigstein

Mit Beschluss der ordentlichen Mitgliederversammlung der Vereinigung Jugendburg Ludwigstein vom 18. Juni 1966 wurde am 17. März 1970 die

Stiftung Jugendburg Ludwigstein und
Archiv der deutschen Jugendbewegung

mit Sitz auf der Burg Ludwigstein errichtet. Die Stiftung unterliegt als gemeinnützige Stiftung privaten Rechts der staatlichen Aufsicht.

Das Eigentum an der Burg und am Archiv der deutschen Jugendbewegung wurde der Stiftung vollständig übertragen. Grundlage der Stiftungsarbeit ist die Startet den Datei-DownloadStiftungsverfassung, die zuletzt am 17.5.2003 neu gefasst wurde.

Der Stiftungszweck ist in §2 der Stiftungsverfassung geregelt:

(1) Zweck der Stiftung ist die dem Charakter als Ehrenmal entsprechende Erhaltung und der Ausbau der Burg Ludwigstein sowie die Erhaltung und Bewahrung des Archivs der deutschen Jugendbewegung.

(2) Aufgabe der Stiftung ist es weiterhin, die Burg der deutschen und ausländischen Jugend, insbesondere den Bünden der deutschen Jugendbewegung und den Mitgliedern der Vereinigung Jugendburg Ludwigstein e. V., als Tagungsort und als Stätte der Begegnung zur Verfügung zu stellen und die dafür erforderlichen Einrichtungen bereitzuhalten.

Die Stiftung verfügt über zwei Gremien: den Stiftungsvorstand und das Stiftungskuratorium (Aufsichtsrat). Die Amtszeit aller Amtsinhaber in den Gremien beträgt drei Jahre.

Das Stiftungskuratorium besteht aus sieben Kuratoren, von denen fünf von der Mitgliederversammlung der Vereinigung Jugendburg Ludwigstein und zwei von der Bundesführerversammlung des Ringes junger Bünde gewählt werden. Es tritt halbjährlich zusammen. Das Kuratorium wählt, berät, unterstützt und überwacht den Vorstand und genehmigt den vom Vorstand erarbeiteten Haushaltsplan.

Der Stiftungsvorstand führt die Stiftungsgeschäfte. Er besteht aus drei bis fünf Mitgliedern und kommt einmal monatlich zu einer Sitzung zusammen. Da seine Mitglieder ehrenamtlich tätig sind, wird er auf der Burg durch einen hauptamtlichen Burgbetriebsleiter (Burgwart) vertreten.

Der Stiftungsvorstand besteht zur Zeit aus Opens window for sending emailEva Eisenträger (Vorsitzende), Opens window for sending emailMatthias Leese, undefinedJörg Zimmer, Alexander Liebig und Opens window for sending emailMartin Behr.